Touren

Der Weiße Ring - Die Trailchallenge (Kleine Heldenwertung)

Mit dem Weißen Ring - Die Trailchallenge verläuft ein spektakuläres Rennen im Sommer entlang der legendären Skirunde. Die kürzere Variante führt von Lech über das Kriegerhorn nach Zug und zurück nach Lech.
GPX KML
Tour-Quickfacts
Tour-Quickfacts
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,0 km
Dauer
02:00h
Aufstieg
665hm
Abstieg
665hm
Die Trailchallenge findet im August 2020 zum zweiten Mal statt und ist ein Highlight im Lecher Bergsommer. Der legendäre Weiße Ring - Die Skirunde wird dabei zu Fuß in entgegengesetzter Richtung bewältigt. Erfahrene Trailrunner bewältigen die Große Heldenwertung alleine oder in der Staffel zu Dritt. Für Hobbyläufer gibt es die kleine Heldenwertung, die nach der Verpflegungsstation in Zug entlang des Lechwegs zurück nach Lech führt. Lech Zürs ist ein absolutes Paradies für Trailrunner. Die Höhenluft und zahlreiche ausgewiesene Strecken lassen Läuferherzen höher schlagen. Für jedes Läuferniveau gibt es die richtigen Strecken. Von fast ebenen Läufen entlang des Lechwegs oder auf den Hochebenen bis hin zu konditionell wie technischen anspruchsvollen Gipfelläufen. In Lech findet jeder Trailrunner ideale Trainingsbedingungen. Dass sich die Höhenlage von Lech Zürs am Arlberg positiv auf die Gesundheit und die Effektivität des Trainings auswirkt ist in mehreren unabhängigen Studien bewiesen worden.

Details

Schwierigkeit mittel
Kondition
      
Erlebnis
      
Landschaft
      
Höchster Punkt 2100 m
Tiefster Punkt 1429 m
Beste Jahreszeit
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Unsere Karte

Der Weiße Ring - Die Trailchallenge (Kleine Heldenwertung)
Sicherheitshinweise

NOTRUF:

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy aus jedem Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Wegbeschreibung

Vom Start des Rennens im Zielbereich der legendären Skirunde am Schlosskopf, geht es über Wiesen zunächst steil bergan in Oberlech. Über die Petersboden Abfahrt zur Skihütte Der Wolf geht es weiter. Vorbei an den Gipslöchern bei der Kriegeralpe wird der Weg noch einmal sehr steil, ehe er auf den letzten Metern zur Balmalp etwas flacher wird. Ein steiler Weg führt ab hier in Serpentinen ins Tal nach Zug. Bei der Verpflegungsstation am Golfplatz in Zug trennen sich die Große Heldenwertung und die Kleine Heldenwertung. Der kürzere Runde folgt nun dem Lechufer zurück nach Lech, wo die Ziellinie überquert wird.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis zum Bahnhof Langen am Arlberg oder St. Anton am Arlberg. Von dort fahren Busse (Nr. 91 +92) im regelmäßigen Takt nach Lech Zürs am Arlberg.

Anfahrt

Aus Deutschland: Über die A 96 bis Bregenz von dort auf der A14 bis nach Bludenz, weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Auf der B197 durch Stuben über die Serpentinen zur Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

Aus der Schweiz: Über die A13 und den Grenzübergang Feldkirch, Hohenems oder Lustenau auf die A14 bis nach Bludenz. Weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Auf der B197 durch Stuben über die Serpentinen zur Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

Aus Österreich: Über die Inntalautobahn A12 und weiter über die S16 bis zur Ausfahrt St. Anton am Arlberg (Arlbergpass). Der B197 zunächst durch St. Anton, dann durch St. Christoph und über den Arlbergpass bis zur Alpe Rauz folgen. Hier rechts biegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

Parken

Sie können Ihr Fahrzeug entweder direkt bei Ihrem Gastgeber parken oder in der Tiefgarage Anger abstellen. Die Tiefgarage befindet sich direkt im Ortszentrum gegenüber der Raiffeisenbank Lech.

Ausrüstung

Während des Wettkampfes ist für alle Helden & Heldinnen die Mitnahme der folgenden Ausrüstung vorgeschrieben:

  • Trailrunning – Schuhe
  • Regenbekleidung bzw. Überkleidung als Regenschutz
  • Warme Kleidung (Oberteil und lange Hose bzw. Beinlinge)
  • Handschuhe und Mütze
  • Wasserbehälter und mindestens 1,5 Liter Wasser
  • Notfallausrüstung (Erste-Hilfe Set, Rettungsdecke, Pfeife)
  • Stirnlampe mit aufgeladener Batterie